Einige Infos zur Erwerbsminderungsrente (EM-Rente)

- Antragstellung erfolgt bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV)

- Auskunfts- und Beratungsstellen der DRV in Hamburg
Friedrich-Ebert-Damm 245 (Hauptstelle) + Millerntorplatz 1 (Nebenstelle)

- Anträge können auch online gestellt werden

- vor Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente steht immer das Prinzip „Reha kommt vor Rente“. Meist wird durch eine medizinische oder berufliche Reha versucht, die Erwerbstätigkeit wiederherzustellen

- es muss eine mindestens fünfjährige Versicherungszeit vor Eintritt der Erwerbsminderung bei der DRV vorliegen

- davon muss man mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge gezahlt haben

- für den Antrag auf Erwerbsminderung sind folgende Angaben und Unterlagen oft notwendig

o eine Auflistung Ihrer Gesundheitsstörungen

o die Namen und Anschriften Ihrer behandelnden Ärztinnen oder Ärzte

o alle Angaben zu ärztlichen Untersuchungen durch öffentliche Stellen wie Krankenkasse, Agentur für Arbeit oder Berufsgenossenschaft

o Angaben zu Ihren Krankenhaus- und Reha-Aufenthalten der letzten Jahre und eine chronologische Aufstellung Ihrer beruflichen Tätigkeiten

- häufig werden Erstanträge nur mit der Feststellung einer befristeten Erwerbsminderung bewilligt. Die Befristung beträgt meist 3 Jahre. Folgeanträge sind rechtzeitig vor Ablauf der Befristung (6 Monate) zu stellen

- nicht selten kommt es bei einem Folgeantrag zur Entfristung der Feststellung der Erwerbsminderung.

- grundsätzlich darf man bei Bezug einer Erwerbsminderungsrente durch einen Nebenjob etwas hinzuverdienen. Hierbei sind Hinzuverdienstgrenzen zu beachten (siehe unten)

- bei dem Nebenjob zum Hinzuverdienst kann es sich um einen Mini-Job (450€) (nicht sozialversicherungspflichtig) oder einen ganz normalen Job (versicherungspflichtig) handeln

- Tipp: entgegen der häufig getätigten Aussage, dass für Genesungsbegleiter nur ein Mini-Job (450€) infrage käme, ist bei Bewerbungsgesprächen immer zu prüfen, ob bei Bedarf nicht auch eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung möglich wäre

Rente wegen voller Erwerbsminderung

- Eine Rente wegen voller Erwerbsminderung wird gezahlt, wenn man wegen Krankheit oder Behinderung nur weniger als 3 Stunden täglich arbeiten kann. Und zwar nicht nur in seiner eigentlichen, sondern in allen Tätigkeiten. Die maximale Wochenarbeitszeit beläuft sich damit auf 15 Stunden.

- die Hinzuverdienstgrenze bei voller Erwerbsminderung liegt bei 6300€/Jahr. Hierbei handelt es sich um Bruttoeinkünfte. Wird in einem Jahr nur in Teilzeiträumen gearbeitet, so darf die monatliche Hinzuverdienstgrenze pro Monat von 6300€/12 Monate = 525€/Monat auch überschritten werden

- übersteigt der Hinzuverdienst die Grenze von 6300€/Jahr, dann wird die mtl. Rente um den Betrag gekürzt, der sich aus 40% des Hinzuverdienstes über dem Deckel von 6300€/Jahr ergibt. 60% des Überschusses bleibt also beim Rentenbezieher

- bei einem versicherungspflichtigen Nebenjob werden zwar Beiträge für RV,KV und PV abgeführt; Beiträge in die Arbeitslosenversicherungen werden nicht abgeführt. Daher besteht bei einer eintretenden Arbeitslosigkeit auch kein Anspruch auf Arbeitslosengeld

Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung

- Eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung wird gezahlt, wenn man wegen Krankheit oder Behinderung nur weniger als 6 Stunden und mehr als 3 täglich arbeiten kann. Und zwar nicht nur in seiner eigentlichen, sondern in allen Tätigkeiten. Die maximale Wochenarbeitszeit beläuft sich damit auf 30 Stunden.

- die Hinzuverdienstgrenzen bei teilweiser Erwerbsminderungsrente berechnen sich etwas komplizierter und sollten im Einzelfall individuell ermittelt werden

Link-Sammlung für weitere Infos

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Allgemeine-Informationen/Rentenarten-und-Leistungen/Erwerbsminderungsrente/erwerbsminderungsrente_node.html

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/In-der-Rente/Hinzuverdienst-und-Einkommensanrechnung/hinzuverdienst-und-einkommensanrechnung_node.html#:~:text=ausfallen.-,Rente%20wegen%20voller%20Erwerbsminderung,Prozent%20von%20Ihrer%20Rente%20abgezogen.

https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/artikel/73773/erwerbsminderungsrente_voraussetzungen_und_tipps

https://www.sovd-sh.de/aktuelles/meldung/artikel/erwerbsminderungsrente-antrag-und-voraussetzungen-volle-und-teilweise-rente-hinzuverdienst-und-versteuern

https://www.erwerbsminderungsrente.de/

https://www.test.de/erwerbsminderungsrente-5176318-0/

https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/kampagnen/kurswechsel_jetzt/72230/vdk-standpunkt_zur_erwerbsminderungsrente


Leichte Sprache:
Inklusionslandkarte - Erwerbsminderungsrente
auf der Seite „Leichte Sprache wählen“

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Neues Angebot von GBPH

Einladung zum Fachaustausch an alle arbeitenden Peer`s

 (Genesungsbegleiter, Angehörigenbegleiter, Peerbegleiter, Peer-Worker)

Der GBPH e.V. bietet allen arbeitenden Peer`s ab 28. Februar die Möglichkeit, sich rund um das Thema „Arbeit als Peer“ auszutauschen. Dabei dürfen sich alle angesprochen fühlen, die in irgendeiner Form als Peer arbeiten. Sei es als Genesungs- oder, als Angehörigenbegleiter, sei es in einer Klinik, im ambulanten Bereich oder in der Selbsthilfe, sei es im persönlichen Kontakt mit den Menschen oder als Telefonberater/Begleiter. Auch Praktikanten aus dem Bereich Peer-Support, Peer-Counceling, Peerbegleitung sind herzlich Willkommen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Karte mit GB Sprechzeiten

Auf dieser Karte finden Sie einige Sprechzeiten von Genesungsbegleiter*innen / Angehörigenbegleiter*innen in Hamburg und umzu.

Um einen Genesungsbegleiter / eine Genesungsbegleiterin bzw. Angehörigen-Peer zu sprechen, rufen Sie bitte die eingeblendete Telefonnummer an und fragen sie nach ihm/ihr. Aus Datenschutzgründen werden keine Namen eingeblendet.

Durch Heranzoomen an den gewünschten Bereich werden sich überlappende Marker in der Ansicht räumlich getrennt.

Legende:
Marker GB  Hier werden Genesungsbegleiter-Sprechzeiten angeboten.
 Marker GBPeer Hier werden Genesungsbegleiter- und Angehörigenbegleiter-Sprechzeiten angeboten.
Marker FaBeRa Sie Sprechzeiten der Angehörigenbegleiter*innen.
 Marker EUTB  EUTBs mit Genesungsbegleitersprechzeiten

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Allgemeines Profil eines Genesungsbegleiters

allgemeines GB Berufsbild

Folgende Anforderungen finden sich in Stellenangeboten für Genesungsbegleiter, die wir bisher teils erfolgreich vermitteln konnten:

Aufgaben:

  • Peerberatung
  • Mitarbeit im Treffpunkt/Begegnungszentrum
  • Mitarbeit, Mitgestaltung Gruppenangebote
  • Mitarbeit bei Hilfeplanung
  • Besuchsdienst, Hausbesuche
  • Stärkung der Selbstbestimmung
  • Gruppenangebot Stärken wiederentdecken
  • Recoverygruppe anbieten und leiten
  • Tandemarbeit
  • Teilnahme an Team-Besprechungen / Supervision
  • Alltagsbegleitung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Einzelgespräche
  • Fortbildung geben (Recovery, Empowerment, Salutogenese)

Profil:

  • Belastbar
  • Teamfähig
  • Geduldig
  • Stabile „Gesundheit“
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Selbstreflektion
  • Flexibilität

Offenheit gegenüber eigener Erkrankungserfahrung

Dieser Artikel und PDF-Datei sind (C) Genesungsbegleitung und Peerberatung Hamburg e.V.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nächste Termine

30 Jul
Genesungsbegleiter*innen-Austausch
online
30.07.2021 16:00 - 17:30
[GB-Austausch]
Genesungsbegleiter*innen-Austausch
Datum 30.Jul.2021 16:00 - 17:30
2 Aug
EX-IN Netzwerktreffen Schleswig-Holstein
online
02.08.2021 14:00 - 17:00
[Netzwerktreffen]
EX-IN Netzwerktreffen Schleswig-Holstein

Treffen aller

...
Kapazität Unlimitiert Preise Freie Veranstaltung
02.Aug.2021 14:00 - 17:00

Treffen aller...

4 Aug
Angehörigengruppe Ahrensburg
Uns Huus Ahrensburg
04.08.2021 20:00 - 21:30
[Angehörigengruppen]
Angehörigengruppe Ahrensburg

Anmeldung bitte bei

...
04.Aug.2021 20:00 - 21:30

Anmeldung bitte bei...

9 Aug
Angehörigengruppe Rauhes Haus
Rauhes Haus Alsterdorf
09.08.2021 17:00 - 18:30
[Angehörigengruppen]
Angehörigengruppe Rauhes Haus

Bitte melden Sie sich an

...
09.Aug.2021 17:00 - 18:30

Bitte melden Sie sich an...

Login Form

Netzbriefanmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Login Mobil

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.